Starke Arminia überrascht Tabellendritten!

SV Arminia Köln IV - DJK Virtus Frechen II   8:4   (03.12.2018)

Durch die Spielverlegung waren wir zwar nicht in absoluter Topbesetzung (ohne Klaus F.), dennoch mit Michael (1227), Dieter (1131), Wojtek (1081) und dem jetzt langsam immer besser in Fahrt kommenden Andreas im unteren Paarkreuz (1170) brandgefährlich aufgestellt.

Frechen hielt mit Hartmann (1224), Hoffmann (1201), sowie 2 Ersatzspielern aus der 3. Mannschaft, dem jungen Morschel  (1131) und Routinier Schmitz (1167) dagegen.

 

Da wir zusätzlich mit Herbert im Doppel spielten, hofften wir auf eine ausgeglichene Partie und mindestens ein Unentschieden. Die Frechener hingegen hofften lt. Mannschaftskapitän Hartmann auf einen Sieg gegen uns, der ihnen Tabellenplatz 2 bescheren würde.

 

Die Doppel begannen gar nicht gut: Herbert/Wojtek unterlagen ziemlich deutlich in 4 Sätzen gegen Hartmann/Hoffmann, fanden nie in ihr Spiel, dagegen rangen Andreas/Dieter ihre Gegner Morschel/Schmitz in 3 knappen Sätzen nieder - 1:1.

 

Dieter spielte eine ausgeglichene Partie gegen Frechens Nr. 1 Hartmann. Lange Schupf-Duelle beendete Dieter oft mit seinem soliden Vorhandschuss, wo er heute eine enorm gute Quote hatte und rang seinen fast 100 Punkte höher dotierten Gegner mit 12:10 im 5. Satz nieder - Chapeau!

In der Zwischenzeit hatte Michael schon längst in 3 Sätzen gegen Hoffmann verloren, mit dessen relativ drucklosem Spiel er nicht zurechtkam. Und Wojtek lieferte sich einen heißen Tanz mit Schmitz, den er mit platzierten Schupf-Duellen und schönen platzierten Schlägen auf der Vorhand in 5 Sätzen niederringen konnte.

Unser Joker Andreas hatte erwartungsgemäß mit dem verhaltenen Spiel des jungen Morschel wenig Probleme und gewann klar in 4 Sätzen mit seiner dominanten Vorhand - 4:2 nach der 1. Runde, das sah doch gut aus.

 

Auch Michael lieferte sich eine packende Partie mit Hartmann, der immer wieder mit seinen brandgefährlichen Rückhandschüssen punktete. Doch die Arminia hatte Heimspiel und wurde lautstark angefeuert. Zu unserer aller Freude konnte auch Michael Frechens Nr. 1 im 5. Satz niederringen - 5:2. Die Minen unserer Gäste wurden immer besorgter.

Hoffmann verkürzte mit einem klaren 3-Satz-Sieg gegen Dieter auf 5:3, doch Wojtek spielte heute stark auf und konterte seinerseits mit einem klaren 3-Satz-Sieg gegen Morschel zum 6:3.

Andreas legte mit sicherem Spiel gegen Schmitz ebenfalls in 3 Sätzen zum 7:3 nach, der Sieg war greifbar nahe.

 

Zwar unterlag Wojtek klar in 3 Sätzen gegen Hartmann, doch Michael tüte mit einem weiteren sehr deutlichen 3-Satz-Sieg über Morschel unseren 8:4-Sieg ein.

 

Danke an Carsten, Klaus L., Kamran und Kai fürs Zählen der Spiele sowie Anfeuerung, der uns einen, zumindest für unsere verdutzten Gegner, überraschenden Sieg über den Tabellendritten einbrachte.

 

Fazit: Hammerstarke Mannschaftsleistung zum Abschluss der Hinrunde!

 

Neue TTR-Werte: Michael 1224 (+2), Dieter 1140 (+9), Wojtek 1103 (+22), Andreas 1190 (+20)

 

Den Spielbericht aus click-tt findet ihr hier 

  


TTC Lövenich III - SV Arminia Köln IV   8:4   (23.11.2018)

Zu Gast beim starken Tabellenführer rechnete man mit einer schnellen klaren Niederlage, erst recht, da man ohne seine Nr. 1, 2 und 4 (Herbert, Michael und Dieter) antreten musste.

 

So war die Arminia mit Klaus F. (1137), Wojtek (1070), Andreas K. (1132) und Klaus L. (1034) gegen die starke Lövenicher Stammformation mit Dagonese (1355), Pasternak (1186), Puda (1245) und den Jugendspieler Schwarz (1216) rechnerisch eigentlich chancenlos, doch alles der Reihe nach.

 

Klaus F./Andreas K. überraschte das Lövenicher Doppel 1 Dagonese/Schwarz mit einem soliden 4-Satz-Sieg, während Klaus L./Wojtek in 3 Sätzen Pasternak/Puda unterlagen - 1:1.

 

Wojtek bekam eine klare 3-Satz-Klatche gegen Dagonese, KLaus F. gewann sicher in 4 Sätzen gegen Pasternak.

Klaus L. hatte in 4 Sätzen das Nachsehen gegen Puda, doch Andreas K. schoss den jungen Schwarz in 3 Sätzen von der Platte - 3:3.

 

Im Duell der Einser verlor Klaus F. klar gegen das druckvolle schnelle Spiel von Dagonese in 4 Sätzen, Wojtek unterlag sehr unglücklich und knapp hauchdünn in 5 Sätzen gegen Pasternak. Andreas K. konterte mit einem 4-Satz-Sieg gegen den starken Puda (13:0-Bilanz bis dato) und brachte diesem seine 1. Saisonniederlage bei - 5:4.

 

Dann drehten die Lövenicher auf: Schwarz schlug Klaus L. in 3 Sätzen, Puda gewann in 4 Sätzen gegen Klaus F. und Andreas K. unterlag in 3 Sätzen dem starken Dagonese - 8:4.

 

Fazit: Starke Mannschaftsleistung beim Tabellenführer!

 

Neue TTR-Werte: Klaus F. 1145 (+8), Wojtek 1067 (-3), Andreas K. 1170 (+38), Klaus L. 1032 (-2)

 

Hier ist der Spielbericht aus click-tt


Es sollte nicht sein!

SV Arminia IV Köln - SG Worringen IV   5:8   (16.11.2018)

Die Voraussetzungen waren denkbar schlecht durch zeitgleiche Spiele der 1. und 2. Mannschaft, die nun mal 1. Priorität haben. Michael mußte in der 1. Mannschaft einspringen und Herbert half in der 2. Mannschaft aus.

So spielte man ohne 1 und 2 gegen den favorisierten Tabellendritten Worringen IV.

 

Mit Klaus F. (1156), Dieter (1129), Wojtek (1084) und erstmals Andreas K. (1108) waren wir den Worringern nach TTR-Werten zmindest im oberen Paarkreuz unterlegen. Worringen spielte mit Urlewitz (1300), Müller (1186), Simanzik (1094) und Kolodziejski (1119).

 

Trotz alldem starteten wir mit 2:0. Im Doppel setzten sich Klaus F./Dieter in 5 Sätzen gegen Worringens Nr. 1 und 2 Urlewitz/Müller durch. Wojtek/Andreas K. waren in 4 Sätzen siegreich über Kolodziejski/Simanzik.

 

Im Einzel unterlag Klaus F. ärgerlich in 5 Sätzen gegen Müller, Dieter liefert sich einen tollen Kampf mit Urlewitz, verlor aber leider ebenso in 5 Sätzen - 2:2.

Wojtek verlor klar in 3 Sätzen gegen Kolodziejski, fand nicht zu seinem Spiel. Andreas setzte sich knapp in 4 Stzen gegen Simanzik durch und glich zum 3:3 aus.

In der 2. Runde verlor Klaus F. klar in 3 Sätzen gegen Urlewitz, Dieter kämpfte Müller in 4 Sätzen nieder - 4:4. Wojtek verlor leider in 4 Sätzen gegen Simanzik, aber Andreas glich mit seinem 4-Satz-Sieg gegen Kolodziejski wieder zum 5:5 aus.

In der Schlussrunde war Wojtek leider chancenlos gegen Urlewitz, es war wirklich nicht Wojteks Tag. Klaus F. verlor sehr unglücklich und knapp mit 9:11 im 5. Satz gegen Simanzik (ebenso ein schwarzer Freitag für ihn) und Dieter verlor glatt in 3 Sätzen gegen Simanzik - die 5:8 Niederlage war besiegelt.

 

Fazit: Gelungener Einstand für Andreas K. und eine vermeidbare Niederlage gegen den Tabellendritten!

 

Neue TTR-Werte: Klaus F. 1137 (-19), Dieter 1131 (+2), Wojtek 1070 (-14), Andreas K. 1132 (+24)


Hier ist der Spielbericht aus click-tt

 


Ärgerliche Niederlage!

TTF GW Elsdorf IV - SV Arminia Köln IV   8:5   (09.11.2018)

 

Am Freitag durfte die Arminia mal wieder ihre weiteste Reise ins über 40 km entfernte Elsdorf antreten.

Den momentanen Tabellenachten durfte man auf gar keinen Fall unterschätzen.

Wir spielten mit Herbert (1156), Michael (1244), Dieter (1116) und Wojtek (1084).

Dem gegenüber war Elsdorf mit dem Schüler Kai Schröder (1305), Dieter Kaiser (1224), Michael Geuer (1070) und der Schülerin Nina Spillner (1122) schon ein wenig stärker als wir aufgestellt.

 

Die Doppel waren gleich richtige 5-Satz-Krimis. Michael/Dieter verloren, trotz 2:0 Satzführung unglücklich in der Verlängerung des 5. Satzes gegen Schröder/Geuer unglücklich in der Verlängerung des 5. Satzes.

Wojtek/Herbert konnten sich in 5 hartumkämpften Sätzen gegen Kiser/Spillner durchsetzen - 1:1.

 

Im Einzel verlor Michael, abgesehen von Satz 1, doch recht deutlich gegen den sehr starken Schröder, der auf Vor- und Rückhand sehr sicher mit Topspins agierte.

 

Herbert startete gegen Kaiser (mit langer Noppe) erwartungsgemäss mit 0:2 Sätzen, ehe er sich besser auf das Spiel seines Gegeners einstellen konnte und die folgenden Sätze (den letzten mit 16:14) kämpferisch für sich entscheiden konnte.

Wojtek (4-Satz-Sieg) und Dieter (3-Satz-Sieg) erhöhten mit ihren Siegen über Spillner und Geuer zwischenzeitlich sogar auf eine 4:2-Führung.

 

Herbert blieb in Runde 2 chancenlos gegen Schröder in 4 Sätzen und Michael unerlag ärgerlich knapp im 5. Satz dem immer besser angreifenden Kaiser mit der langen Noppe - 4:4.

 

Dieter liess Geuer nicht ins Spiel kommen und gewann sicher in 3 Sätzen (starker Auftritt). Anschließend verlor Wojtek leider unnötig in der Verlängerung des 5. Satzes gegen Spillner - 5:5.

Herbert hatte Probleme mit den Aufschlägen von Geuer und fand erst zu spät im 3. Satz (leider auch mit 11:13 verloren) ins Spiel, da Geuer wie entfesselt, fast fehlerfrei spielte und jeden Ball traf.

Dieter war chancenlos gegen den starken jungen Schröder und Wojtek konnte gegen Kaiser leider auch nichts ausrichten - 5:8, die Niederlage war besiegelt.

 

Danke an Klaus fürs Fahren und Zählen sämtlicher Spiele!

 

Fazit: Durchwachsene Mannschaftsleistung mit einem starken Dieter reichte nicht gegen gut aufgestellte Elsdorfer.

 

Neue TTR-Werte: Herbert 1154 (-2), Michael 1230 (-14), Dieter 1129 (+13), Wojtek 1084 (0)

 

Hier ist der Spielbericht aus click-tt

 


Arminia überrollt Berrenrath am Sonntagmorgen!

TTC Berrenrath IV - SV Arminia Köln IV   1:8   (04.11.2018)

Zum Kellerduell (Tabellenneunter gegen Tabellenachter) durfte am Sonntagmorgen Arminias 4. Mannschaft antreten, diesmal sogar erstmals mit den TOP 3-Spielern Herbert (1139), Michael (1242) und Klaus F. (1149), sowie an Pos. 4 Klaus L. (1039).

Berrenrath spielte ohne Nr. 2 in seiner Stammbesetzung mit Patrick Hildebrandt (1167), den jungen Spielern Viola Stein (1133) und Tim Woocker (1097), sowie an Nr. 4 mit Thomas Schulz aus der Hobbymannschaft (1019).

Damit waren wir schon leicht favorisiert.

 

In den Doppeln mussten nach klarer 2:0-Satz-Führung Michael/Klaus F. gegen Hildebrandt/Schulz doch noch über 3 nachfolgende enge Sätze gehen und gewannen den 5. Satz hauchdünn.

Bei Herbert/Klaus L. lief es genau andersrum. Nach chancenlosen Satz 1 und 2 gegen das offensive Duo Stein/Woocker, die beide beherzt angriffen, drehten Herbert/Klaus L. das Spiel und gewannen noch recht sicher in 5 Sätzen - 0:2.

Im Einzel platzierte Michael seinen Gegner Hildebrandt ein ums andere Mal aus und gewann verdient in 4 Sätzen. Herbert hatte Mühe mit der sicher auf Vor- und Rückhand angreifenden Stein, gewann dann aber doch routiniert und konzentriert in 4 Sätzen.

Klaus L. unterlag in 4 Sätzen (trotz teilweiser hoher Satzführungen) gegen Woocker, doch Klaus F. siegte klar in 3 Sätzen gegen Schulz - 1:5.

 

In Runde 2 hatte Herbert gegen Hildebrandt 2 Sätze lang Probleme mit dessen Seitschnittaufschlägen und lag ruckzuck mit 0:2 Sätzen hinten.

Mit Aufschlagvarianten und gelegentlichen Vorhandschüssen zermürbte er aber seinen Gegner dann doch noch in 5 Sätzen. Michael benötigte 4 Sätze gegen die gut angreifende Stein - schon 1:7.

 

Klaus F. hatte nun mit seinem Gegner Woocker arge Probleme, aber vielleicht lag es auch an seinen Kreuzschmerzen, dass er sich nicht wie gewohnt bewegen konnte. Er gewann trotz allem hier sehr glücklich mit 11:9 im 5. Satz und machte den erlösenden Schlusspunkt zum 1:8 Auswärtssieg.

 

Fazit: Starke Mannschaftsleistung und verdienter Sieg, wenn auch in dieser Höhe mit 4 Fünf-Satz-Siegen ein wenig glücklich.

 

Neue TTR-Werte: Herbert 1156 (+17), Michael 1248 (+6), Klaus F. 1156 (+7), Klaus L. 1034 (-5).

 

Hier ist der Spielbericht aus click-tt


Arminia IV gibt rote Laterne ab!

TSV Kenten VI - SV Arminia Köln IV   3:8   (05.10.2018)

Die Vorzeichen waren alles andere als gut - ohne Herbert und den noch nicht wieder fitten Wojtek mussten wir die Reise nach Kenten antreten. Mit Klaus und Klaus (Klaus Farber und Klaus Liebenow), Dieter und Neuling Hubert rechnete man sich demnach auch keine allzu großen Chancen aus - doch es kam unverhofft anders.

 

Dieter/Klaus F. gewannen in 4 Sätzen gegen W. Jansen/Färber, Klaus L./Hubert setzten sich in 3 Sätzen gegen Alter/Klotzbach durch - 2:0.

 

Dieter konnte gegen Kentens Nr. 1 Färber mühsam in 5 Sätzen die Oberhand behalten, Klaus F. machte nach verlorenem 1. Satz kurzen Prozess mit W. Jansen.

Hubert hatte in den ersten 2 Sätzen große Mühe gegen die mit kurzer Noppe sehr unkonventionell spielende Alter, stellte sein Spiel dann aber um und gewann doch in 5 Sätzen - 5:0 - es lief wie am Schnürchen.

Klaus L. unterlag knapp in 5 Sätzen dem jungen Klotzbach, doch Klaus Farber konnte gegen seinen Fast"Namensvetter" Färber in 4 Sätzen siegen - 6:1.

Dieter unterlag in 4 Sätzen dem vorhandstarken W. Jansen, doch Klaus L. konterte gleich mit einem 5-Satz-Sieg gegen Alter - 7:2.

Hubert verlor in 4 Sätzen gegen den jungen Klotzbach, doch Klaus F. hatte gegen Alter keine Probleme und siegte klar in 3 Sätzen. - 8:3.

 

Fazit: Weiße Weste von Klaus F., erster Mannschaftssieg und eine starke geschlossene Mannschaftsleistung!

 

Hier ist der Spielbericht aus click-tt

 

Neue TTR-Werte: Klaus F. 1149 (+20), Dieter 1116 (+5), Klaus L. 1039 (-5), Hubert 1057 (-11).

 


Ordentliche Mannschaftsleistung gegen Glesch/Paffendorf

SV Arminia Köln IV - BC Vikt. Glesch/Paffendorf IV   4:8   (28.09.2018)

Mit Glesch-Paffendorf IV hatten wir den erwartet schweren Gegner, der in starker Besetzung antrat. Kessler (1442), Jung (1235), Heiduschke (1246) und Polewiak (1228) standen auf Arminias Seite Klaus F. (1115), Herbert (1106), Dieter (1099) und als Ersatz für den verletzten Wojtek unser Klaus L (1046) gegenüber - rein von den TTR-Werten waren wir also chancenlos.

 

Doch TTR-Werte sind nicht alles, was sich auch gleich in den Doppeln zeigte. Zwar verloren Klaus F./Dieter chancenlos in 3 Sätzen gegen Kessler/Jung, doch das "Not-Doppel" Herbert/Klaus L. konnte sich überraschend klar in 4 Sätzen gegen Heiduschke/Polewiak durchsetzen, die sehr offensiv spielten, aber einfach zu viele Fehler machten - 1:1.

 

Herbert konnte sich in 4 Sätzen mit etlichen "Nassen" gegen Jung durchsetzen, während Klaus F. an der Nachbarplatte klar in 3 Sätzen Glesch/Paffendorfs Nr. 1, Kessler unterlag.

Dieter verlor in 4 Sätzen gegen Polewiak, während Klaus L. nach gewonnenem 1. Satz gegen Heiduschke diesem doch noch klar in 4 Sätzen unterlag.

 

In Runde 2 war auch Herbert chancenlos gegen Kessler - 2:5.

Klaus F. schlug Jung in 3 Sätzen und Dieter überraschte mit einem 5-Satz-Sieg gegen Heiduschke (sehr starke Leistung von beiden)- 4:5.

Sollte das Spiel noch zugunsten Arminias kippen?

Leider nicht: Klaus L. unterlag in 4 Sätzen Polewiak und Dieter war ebenfalls chancenlos gegen Kessler - 4:7.

Herbert machte es wieder mal spannend gegen Heiduschke - nach 2:1 Satz-Führung wurde er zunehmend passiver und hoffte auf die bis dahin hohe Fehlerquote seines Gegners - ein Fehler, wie sich herausstellte. Heiduschke wurde immer sicherer bei seinen Vor- und Rückhandschüssen, die plötzlich alle kamen und gewann die Sätze 4 und 5 verdient - die 4:8 Niederlage war besiegelt.

 

Danke an den verletzten Wojtek, der uns beim Spiel von der Zuschauerbank aus unterstützte und an Klaus L., der kurzfristig für Wojtek einsprang.

 

Fazit: Ordentliche Mannschaftsleistung gegen einen eigentlich überlegenen Gegner.

 

Neue TTR-Werte: Herbert 1118 (+12), Klaus F. 1129 (+14), Dieter 1111 (+12) und Klaus L. 1044 (-2)

 

Hier geht's zum Spielbericht auf click-tt


Glücklos in Bachem!

TTC Bachem IV - SV Arminia Köln IV   8:3   (20.09.2018)

Nach Bachem fuhr wir mit (1) Dieter (4), Wojtek (5)und Frank (8), der sehr kurzfristig für Klaus F. einsprang, den wir an unsere 3. Mannschaft abtreten mussten, die zeitgleich in Immendorf spielte.

Bachem spielte, abgesehen von der Nr. 2 (Senior Werner Paul), mit einer sehr jungen, technisch sehr starken Truppe: Hanke (2), Paul (3), Weber (4) und Schmitz (5).

Das waren nicht die besten Voraussetzungen für uns, wie sich später herausstellen sollte.

 

Im Doppel spielten die frisch gebackenen Kreismeister Wojtek/Herbert und konnten sich mit einer starken konzentrierten Leistung glatt in 3 Sätzen gegen Hanke/Schmitz durchsetzen. Dieter/Frank gewannen mit 3:1 Sätzen gegen Paul/Weber - 2:0.

 

Den Spielbericht aus click-tt findet ihr hier

 

Im Einzel fegte der starke Offensivspieler Hanke Dieter in 3 Sätzen glatt von der Platte, ich verzweifelte fast an den Angaben von Paul mit viel Seiteneffet, die mir alle an meine Schlägerkante sprangen, ich konnte keinen einzigen Aufschlag returnieren. Mit dem Rücken zur Wand und kurz vor einer glatten 3-Satz-Niederlage konnte ich 1 Aufschlag returnieren und mit einer hochkonzentrierten Leistung das Blatt doch noch drehen und zum Unmut meines Gegners knapp in 5 Sätzen gewinnen - 3:1.

Von da ab lief nichts mehr für uns - Der junge offensive Weber gewann glatt in 3 Sätzen gegen Frank, Wojtek unterlag in 4 Sätzen Schmitz - 3:3.

 

In Runde 2 verlor ich ärgerlich in 5 Sätzen gegen Hanke, Dieter unterlag ebenfalls in 5 Sätzen unglücklich gegen Paul. Wojtek konnte im 5. Satz dem sich immer besser auf Wojteks Spiel einstellenden jungen Weber kein Paroli mehr bieten und Frank unterlag in 5 Sätzen gegen Schmitz.

Herbert hatte gegen den unter Adrenalin stehenden Weber, der von nun an jeden Ball traf, dann auch keine Chance und verlor glatt in 3 Sätzen - 3:8 - das Spiel war zu Ende!

 

Fazit: Bei nicht optimaler Besetzung 4 von 5 Fünf-Satz-Spielen verloren-das hätte auch anders laufen können. Dankeschön an Frank, der in letzter Sekunde unsere Mannschaft komplettierte - Positiv: Starke Doppel - darauf läßt sich aufbauen - auf geht's!

 

Neue TTR-Werte: Herbert 1106 (-7), Dieter 1099 (-16), Wojtek 1100 (-19), Frank 983 (-8).

 


Bitterer Saisonauftakt gegen Quadrath-Ichendorf II

SV Arminia Köln IV - 1. FC Quadrath-Ichendorf II   1:8   (07.09.2018)

Die Geschichte ist rasch erzählt. Um Punkt 19.00 Uhr starteten wir mit der Begrüßung gegen Quadrath-Ichendorf II, die in sehr starker Besetzung antraten.

Gegen das Quartett Pytel, Weiss, Schmitz und Peperle waren wir dann aber auch fast alle ein wenig überfordert in unserm 1. Saisonspiel gegen den Absteiger aus der 2. Kreisklasse.

Wir spielten in Stammbesetzung mit Herbert, Klaus F., Dieter und Wojtek.

 

Den detaillierten Spielbericht aus click-tt findet ihr hier:

 

Herbert und Wojtek verloren ihr Doppel in 3 schnellen Sätzen sang- und klanglos gegen die sehr routinierten Weiss/Schmitz, da lief heute nicht viel zusammen bei beiden-so hatten sie sich ihr 1. Mannschaftsdoppel nicht vorgestellt - 0:1.

Besser machten es da Dieter/Klaus F., die in 5 wechselhaften Sätzen ihre Gegner Pytel/Peperle hauchdünn in Schach halten konnten - 1:1  - ein Hoffnungsschimmer.

 

Doch dabei blieb es dann leider auch, denn von da an spielte nur noch einer und das war Quadrath-Ichendorf.

Herbert war in seinem 1. Einzel in 3 Sätzen chancenlos gegen einen fast fehlerfrei agierenden Weiss, der zudem mit unangenehmen Seit-und Unterschnittangaben glänzte und so viele direkte Punkte machte. Klaus F. unterlag knapp in 4 Sätzen der Nr. 1, Pytel - 1:3.

Dieter erspielte gerade mal 16 Punkte gegen Peperle (wohlgemerkt in 3 Sätzen), Wojtek unterlag kämpferisch in 4 wechselhaften Sätzen gegen Schmitz, konnte mehrere Satzbälle nicht zu seinen Gunsten nutzen und gab mit 13:15 in der Verlängerung des 4. Satzes dann doch noch das Heft aus der Hand - sehr schade - 1:5.

Herbert unterlag chancenlos in 3 Sätzen gegen Pytel, fand einfach nicht zu seiner gewohnten  Sicherheit, weder im Angriffs-, noch im Schupfspiel-ungewohnt viele viele, einfach zu viele leichte Fehler - es war nicht sein Tag heute!

Beim Spiel von  Klaus F. gegen Weiss ging es 5 Sätze lang hin und her-Klaus mit tollen Angriffsbällen und Übersicht im Spiel, Weiss spielte bei teilweise hohen Rückständen in den Sätzen unter Druck dann sehr konzentriert, gewann im 5. und alles entscheidenden Satz dann auch absolut verdient- 1:7. Auch hier wäre für Klaus F. bei den teilweise hohen Führungen in den einzelnen Sätzen mehr drin gewesen. Alles in allem aber eine gute Leistung von Klaus F. 

Hätte hätte - Fahrradkette - es lief einfach nix zusammen für die Arminia am heutigen Abend.

Dieter blieb leider auch in seinem 2. Spiel chancenlos, zu sicher und routiniert sein Gegenspieler Schmitz - 1:8.

Kurzes und schmerzloses Spielende nach nur 100 Minuten!

 

Fazit: Bittere Auftakt-Niederlage, die mit 1:8 etwas  zu hoch ausfiel, da wären auch 2 Pünktchen mehr drin gewesen. Dennoch: ein verdienter und klarer Sieg für unsere sympathischen Gäste aus Quadrath-Ichendorf, die sich nach 2 Siegen erst Mal auf Platz 1 in der Tabelle wiederfinden

 

Neue TTR-Werte: Herbert 1113 (-1), Klaus F. 1140 (-2), Dieter 1115 (-5), Wojtek 1120 (-2).